de | en

Forschung

Dr. Dagmar Bronner

Aktuelle Position

wissenschaftliche Mitarbeiterin
 

Kontakt (dienstlich)

Dr. Dagmar Bronner
Telefon: +49 4921 9150-17
E-Mail: bronner@jalb.de


Editionsprojekt

Briefwechsel Antje Brons


Fachdisziplin

keltische und lateinische Philologie

Kurzvita

Dagmar Bronner studierte Keltologie, Mittellatein, Archäologie und Germanistik in Freiburg im Breisgau, Galway (Irland) und Marburg. Das Studium schloss sie mit dem Grad einer Magistra Artium in den Fächern Keltologie und Mittellatein („Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit“) an der Philipps-Universität Marburg ab. Es folgte eine Promotion in Keltologie ebendort.

Sie unterrichtete innerhalb des Faches Keltologie als Lehrbeauftragte an der Philipps-Universität Marburg sowie als Lehrkraft für besondere Aufgaben und Lehrbeauftragte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Zudem arbeitete sie in den folgenden Projekten: Catalogue of Medieval Irish Manuscript Materials (angesiedelt am Lehrstuhl für Indogermanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena), Stellung und Funktion lokativer Adverbialausdrücke in mittel- und (früh)neukymrischen Texten (im Rahmen des Projektverbunds Konstanz und Wandel in der Sprache: Theorie und Empirie) und Graphische Grenzmarkierungen bei einer Erstverschriftung (im Rahmen des Projektverbunds Fundierung linguistischer Basiskategorien, jeweils angesiedelt an der Philipps-Universität Marburg).

Seit November 2016 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johannes a Lasco Bibliothek angestellt (zunächst  für das Editionsprojekt Acta et Documenta Synodi Nationalis Dordrechtanae, seit Januar 2020 im Rahmen der Erschließung des Briefwechsels von Antje Brons).

Arbeitsgebiete

irische Sprache und Textkultur des Mittelalters
kymrische Sprache und Textkultur des Mittelalters
Graphiegeschichte
Geschichte der Keltologie
historische Sprachkontaktphänomene


Mitgliedschaften

Studienhaus für keltische Sprachen und Kulturen (SKSK), Societas Celtologica Europaea (SCE)

Publikationen (Auswahl)

Hessian Advice on the Equity of the Synod’s Decision; Genevan Advice on the Equity of the Synod’s Decision; Emden Advice on the Equity of the Synod’s Decision. In: Donald Sinnema, Christian Moser, Herman J. Selderhuis & Johanna Roelevink (Hrsg.), Early Sessions of the Synod of Dordt (ADSND Vol. II/2), Göttingen 2018, 620–626; 629–633; 638–640.
 
Three Historical Poems on Tuathal Techtmar and the bórama from the Book of Lecan. Edition, Translation, and Commentary, Berlin 2017.
 
[mit Nathanael Busch] Written Apart and Written Together: Placing Spaces in Old Irish and Old High German. In: Andreas Nievergelt, Rudolf Gamper, Marina Bernasconi Reusser, Birgit Ebersperger & Ernst Tremp (Hrsg.), Scriptorium. Wesen • Funktion • Eigenheiten. Comité international de paléographie latine, XVIII. Kolloquium, St. Gallen 11.–14. September 2013, München 2015, 519–530.
 
Verzeichnis altirischer Quellen. Vorläufige Version, Marburg 2013.
 
Codeswitching in medieval Ireland: the case of the Vita Tripartita Sancti Patricii. In: Journal of Celtic Linguistics 9 (2005), 1–12.
 
 
PUBLIKATIONSVERZEICHNIS